<< Zurück zur Übersicht

Rückblick

19. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run

am 17. September 2016

Der ehemalige Berglauf-Weltmeister Petro Mamu aus Eritrea und die Italienerin Sara Bottarelli haben am Samstagmittag die 19. Ausgabe des Südtirol Drei Zinnen Alpine Run gewonnen.

Der beliebte Berglauf im Dolomiten UNESCO Welterbe musste aufgrund von Schneefalls in den Bergen in der Nacht auf Samstag auf einer Alternativstrecke ausgetragen werden, die 12 Kilometer lang war, 1300 Meter an Höhendifferenz vorwies, und die Teilnehmer auf direktem Weg von der Talschlusshütte zum Ziel bei der Drei Zinnen Hütte führte. Der Abschnitt zur Zsigmondyhütte, bzw. zur Büllelejochhütte wurde aus Sicherheitsgründen gestrichen.

 

18. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run

am 12. September 2015

Mit zwei Favoritensiegen ist die 18. Ausgabe des Südtirol Drei Zinnen Alpine Runs zu Ende gegangen. Bei den Männern setzte sich der polnische Berglauffavorit Andrzej Dlugosz durch. Top-Bergläuferin Antonella Confortola hatte bei den Damen die Nase vorn und schnappte Lokalmatadorin Agnes Tschurtschenthaler (Sexten) den Sieg auf den letzten Metern weg.

Ein großes Dankeschön gilt allen freiwilligen Helfern, den Sponsoren und den OK-Mitgliedern, die auch in diesem Jahr dazu beigetragen haben, dass der Drei Zinnen Lauf ein tolles Berglauf-Event wurde.

Wichtigste Ergebnisse Alpine Run 2015

Overall Männer (761 Klassierte)
1. Dlugosz Andrzej, 1978, PL-Rytro 1:31.01,7 (7)
2. Maestri Cesare, 1993, Bolbeno (TN) 1:32.02,6 (4)
3. Perkmann Hannes, 1993, Sarntal (BZ) 1:33.15,9 (554)

 
Overall Damen (212 Klassierte)
1. Confortola Antonella, 1975, Italia 1:48.06,0 (1002)
2. Tschurtschenthaler Agnes, 1982, Sexten (BZ) 1:49.02,8 (1003)
3. Casaro Elena, 1970, Dobbiaco (BZ) 1:56.12,4 (1043)

 
 

17. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run 2014

am 13. September 2014

Jonathan Wyatt hat auch der 17. Ausgabe des Südtirol Drei Zinnen Alpine Run seinen Stempel aufgedrückt. Der im Fleimstal wohnhafte Neuseeländer hat den renommierten Berglauf am Samstag zum sechsten Mal nach 2001, 2004, 2005, 2010 und 2011 gewonnen.

Platz zwei belegte Nicola Golinelli aus Lecco, den dritten Rang konnte der beste heimische Bergläufer, nämlich Philipp Götsch aus Dorf Tirol für sich gewinnen.

Bei den Damen rechnete alles mit einem Duell zwischen Elisa Compagnoni und Sara Bottarelli – am Ende aber war die Schweizerin Victoria Kreuzer die lachende Dritte. Die 25-Jährige aus Fiesch bewältigte den Südtirol Drei Zinnen Alpine Run in 1:48.10 Minuten und darf nun auch einen der schönsten Bergläufe der Welt in ihrer Titelsammlung wähnen.

Insgesamt waren fast 1000 Läuferinnen und Läufer aus 21 Nationen und von drei verschiedenen Kontinenten am Start.

Alle Ergebnisse
17. Alpine Run 2014


Die Ergebnisse des 17. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run 2014

Mitteilungen
Pressemitteilungen 2014

Wichtigste Ergebnisse Alpine Run 2014

Overall Männer (698 Klassierte)
1. Wyatt Jonathan, 1972, Ziano di Fiemme (TN) 1:27.58,7 (3)
2. Golinelli Nicola, 1972, Lecco (LC) 1:31.16,0 (763)
3. Götsch Philip, 1984, Tirol (BZ) 1:32.17,7 (7)
Overall Damen (157 Klassierte)
1. Kreuzer Victoria, 1989, CH-Fiesch 1:48.10,3 (1084)
2. Compagnoni Elisa, 1990, Italien 1:51.04,1 (1005)
3. Bottarelli Sara, 1990, Italien 1:54.20,3 (1002)
 

16. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run 2013

am 8. September 2013

Die 16. Ausgabe des Südtirol Drei Zinnen Alpine Run kürt einen neuen Sieger, den aktuellen Weltmeister im Berglauf Petro Mamu, der bei seiner ersten Teilnamen am begehrten Berglauf in den Sextner Dolomiten überzeugen konnte. Der 30jährige platzierte sich mit einer Topzeit von 1h 22`46`` vor dem Neuseeländer und fünffachen Weltmeister Jonathan Wyatt, welcher das Ziel in einer Zeit von 1h 27’46 vor den Südtiroler Athleten Thomas Niederegger und Roland Clara erreichte. An fünfter Stelle folgt Emanuele Manzi, Sieger des Südtirol Drei Zinnen Alpine Run im Jahre 2000.

Bei den Damen konnten die „Azzurri“ überzeugen. Favoritin Renate Rungger (1h 49‘28‘‘) und Sara Bottarelli (1h 49‘43‘‘) bestätigten die Prognosen und beendeten den Lauf als Erst- und Zweitplatzierte vor der großen Überraschung des heutigen Tages, der Engländerin Emmi Collinge, welche den Dritten Platz mit einer Zeit von 1h 54’19 für sich verbuchte.
Vierter wurde die Südtirolerin Edeltraud Thaler vor der Österreicherin Susanne Mair.

Der neue Teilnehmerrekord von über 1.000 Startern und die bereits geschlossenen Einschreibungen bestätigen den wachsenden Erfolg des begehrten Berglaufes im Herzen des Weltnaturerbe Dolomiten.

Alle Ergebnisse
16. Alpine Run 2013


Die Ergebnisse des 16. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run 2013

Mitteilungen

Pressemitteilungen 2013
Fotogalerie "Best of 2013"
 

15. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run 2012

am 9. September 2012

Mit Kaiserwetter und einer unbeschreiblichen Kulisse inmitten der Sextner Dolomiten konnte auch der 15. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run auftrumpfen und sorgte damit einmal mehr für ein emotionales Erlebnis auf der 17,5 km langen Strecke mit Ziel an den atemberaubenden Drei Zinnen.

Jonathan Wyatt hat es nicht geschafft! Der Neuseeländer und fünffache Gewinner des Südtirol Drei Zinnen Alpine Runs musste sich beim diesjährigen Lauf dem Italiener Gabriele Abate und seiner Top Zeit von 1 h 26`21“ mit einem Rückstand von 90 Sekunden geschlagen geben. An dritter Stelle konnte sich Alex Baldaccini aus Bergamo platzieren, welcher die beiden Südtiroler Hannes Rungger und Thomas Niederegger nur knapp hinter sich ließ.

Bei den Damen hingegen konnte Mariagrazia Roberti aus der Lombardei ihren 3. Sieg in Folge 1 h 47`36“ verbuchen. Auf dem zweiten Platz platzierte sich die Lebensgefährtin von Jonathan Wyatt, Antonella Confortola (1 h 51`33“) vor der Norvegerin Therese Sjursen (1 h 56`50“). An vierter Stelle erreichte die Deutsche Sylke Schmitz vor der erstplatzierten Südtirolerin Anna Pedevilla aus Olang das Ziel, welche auf den letzten Kilometern das Duell mit der Neuseeländerin Anna Frost für sich entscheiden konnte.

Ein neuer Teilnehmerrekord von 1.000 Teilnehmern und vorgezogenem Einschreibeschluss bereits am Freitag zeichneten den diesjährigen 15. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run im Weltnaturerbe der Dolomiten aus.
Alle Ergebnisse
15. Alpine Run 2012


Die Ergebnisse des 15. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run 2012

Mitteilungen

Pressemitteilungen 2012
 

14. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run 2011

am 11. September 2011

Bei traumhaftem Wetter und idealen Temperaturen konnte auch der 14. Südtirol Drei Zinnen Alpin Lauf auftrumpfen, wobei das unvergleichliche Panorama auf der 17,5 km langen Strecke mit Ziel an den atemberaubenden Drei Zinnen einzigartig für diesen wohl schönsten Berglauf Europas ist.

Jonathan Wyatt wurde bereits zum 5. Mal Sieger des Südtirol Drei Zinnen Alpin Laufes! Der Neuseeländer hat am Sonntag 11.09.2011 die 14. Ausgabe des Südtirol Drei Zinnen Alpin Laufes bestritten und seinen 5. Sieg mit einer Zeit von 1h 29` 02`` beim schönsten Berglauf in den Dolomiten errungen. Hinter dem sechsfachen Weltmeister im Berglauf konnte sich der deutsche Helmuth Schiessl (1 h 29`25`) vor Roland Clara aus Reischach (1 h 30´11´´) platzieren. Den 4. Platz erreichte Thomas Moriggl, fünfter wurde der Österreicher David Schneider.

Bei den Damen konnte Mariagrazia Roberti aus der Lombardei ihren Vorjahressieg mit einer Zeit von 1 h 51`00`` wiederholen. Auf dem zweiten Platz konnte sich die Trientnerin Francesca Iachemet (1 h 55`05``) vor der deutschen Ellen Clemens(1 h 59`49``) platzieren. Vierter wurde die Österreicherin Thea Lillehov vor Kollegin Petra Wimmer. Den sechsten Platz konnte die erste Südtirolerin, Irene Senfter aus Lana, für sich verbuchen.

Über 900 Athleten waren am Start, darunter auch der bekannte Journalist der BBC Ben Fogle.

Alle Ergebnisse
14. Alpine Run 2011


Die Ergebnisse des 14. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run 2011

Mitteilungen

Pressemitteilungen 2011