Sexten freut sich auf ein „originales“ Drei Zinnen Ski Raid

Die Wettervorhersage ist gut, die Schneelage in diesem Winter ohnehin sensationell und das Panorama im Herzen der Dolomiten UNESCO Welterbe atemberaubend:
Das 22. Drei Zinnen Ski Raid an diesem Samstag, 24. März verspricht ein Skitourenwettkampf der Superlative zu werden.

Das fängt schon bei der selektiven Originalstrecke an, die 13,8 Kilometer lang ist und rund 1500 Höhenmeter vorweist. Vom Fischleintal (1454 Meter Meereshöhe), wo der Startschuss für die Spitzenathleten um 8 Uhr fällt, geht es zunächst über die Talschlusshütte (1548) hinauf zur Zsigmondyhütte (2224). Hier wartet eine erste, knackige Abfahrt auf alle Skibergsteiger, bevor die Felle wieder aufgezogen werden und die Teilnehmer zur Verpflegungsstelle am Büllelejoch (2528) aufsteigen.

Vom Büllelejoch erfolgt eine zweite Abfahrt hinunter zu den Bödenseen (2215 Meter). Die Athletinnen und Athleten können hier kurz verschnaufen, bevor sie danach zum Sextnerstein – und mit 2539 Metern Meereshöhe zum höchsten Punkt des Drei Zinnen Ski Raids – aufsteigen. Den Schlussteil dieses Abschnitts müssen die Teilnehmer mit den Skiern am Rucksack zu Fuß bewältigen. Einmal am Sextnerstein angekommen geht’s satte vier Kilometer rasant hinunter zum Ziel bei der Talschlusshütte.

Den Siegern der FISI-Kategorien winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 2550 Euro. Geldpreise streichen auch die Sieger der Mannschaftswertung für Amateure, sowie die Sieger der Kombiwertung ein – hier werden die Ergebnisse des Südtirol Drei Zinnen Alpine Run 2018 und eben des Drei Zinnen Ski Raid 2018 addiert. Unter allen Teilnehmern werden zudem einzigartige Sachpreise verlost, darunter ein Segelflug und ein Tandemflug über die Sextner Dolomiten.

Sagenhaftes Rennpaket

Qualitativ hochwertig ist einmal mehr das Rennpaket für alle Starter, das einen „Dry Bag“ von Sponsor Skinfit, ein Gadget der Dachmarke Südtirol, Marlene-Äpfel, Loacker-Kekse und vieles mehr beinhalten wird. Ähnlich wie beim Südtirol Drei Zinnen Alpine Run im Sommer will man den Teilnehmern für die Einschreibegebühr von 35 Euro das Bestmögliche bieten.

Die Vorbereitungsphase für das Drei Zinnen Ski Raid 2018 neigt sich dem Ende zu. „Wir befinden uns voll im Plan und arbeiten in den letzten Tagen an den letzten Details. Zu hoffen bleibt, dass die Wettervorhersage eintrifft und wir gutes Wetter haben werden. Dann steht einem spektakulären und spannenden Skitouren-Wettkampf in unseren sagenhaften Dolomiten sicherlich nichts im Wege“, erklären die Veranstalter von der Bergrettung Sexten und vom ALV Sextner Dolomiten abschließend unisono.